Dresden Hellerau Gartenstadt

Dresden Hellerau Gartenstadt
Dresden Hellerau wurde 1909 als erste deutsche Gartenstadt durch den Möbelfabrikant Karl Schmidt gegründet und diente vorerst als fortschrittliche Wohnstätte für die Arbeiter der Deutschen Werkstätten Hellerau.

Die überaus interressante Geschichte dieses Dresdner Stadtteils verbindet Pioniergeist, den Wunsch nach freiem Leben abseits der engen Großstädte, aufblühendes Körperbewusstsein und zahlreiche Reformgedanken in Kunst und Kultur. So ist hier mit dem durch Émile Jaques-Dalcroze gegründeten Hellerauer Festspielhaus auch die Wiege des modernen Ausdruckstanzes zu finden, welche mit berühmten Namen wie Gret Palucca und Mary Wigman eng verbunden sind.