Start Interessantes aus den Regionen Sachsens Radebeul bis Meißen

Aschenbrödel ist wieder da

Das Aschenbrödel kehrt zurück ins Schloss Moritzburg 

Ab 20. Novem­ber 2021 öff­net die Aus­stel­lung „3 Hasel­nüs­se für Aschen­brö­del“ im Schloss Moritz­burg wie­der ihre Pfor­ten. Und nach so lan­ger Zeit ohne Mär­chen­zau­ber, gibt es natür­lich beson­ders viel zu ent­de­cken. Zur Wie­der­eröff­nung der Aus­stel­lung locken mehr ori­gi­na­le Expo­na­te, Kos­tü­me und fas­zi­nie­ren­de Requi­si­ten und sogar 5 neue Aus­stel­lungs­räu­me ins Schloss Moritzburg.

Originale Kostüme, originale Requisiten!

Foto Clau­dia Hübschmann

Fans des Fil­mes erwar­tet wie­der viel Wis­sens­wer­tes rund um Aschen­brö­del und den Film­dreh, etwa 20 ori­gi­na­le Kos­tü­me, vie­le Ori­gi­nal­do­ku­men­te, über­ra­schen­de ori­gi­nal-Requi­si­ten und Fan­ob­jek­te. Unter den Requi­si­ten ist eine klei­ne Sen­sa­ti­on: erst­mals prä­sen­tiert die Aus­stel­lung den ori­gi­na­len Reit­sat­tel, auf dem Aschen­brö­del im Film zu ihrem Prin­zen ritt. Außer­dem wird die könig­li­che Gala­kut­sche aus dem Gestüt Moritz­burg zu sehen sein, in der König und Köni­gin saßen, um durch die Moritz­bur­ger Win­ter­land­schaft zu fahren.

Die Aus­stel­lung bie­tet noch mehr: wer schon immer wis­sen woll­te, ob Aschen­brö­del auch in ande­ren Län­dern ein Star ist, der erfährt im Schloss Moritz­burg ab 20. Novem­ber, dass die Men­schen auch andern­orts dem „Aschen­brö­del-Fie­ber“ ver­fal­len sind. Beson­ders die Fans in Nor­we­gen sind unüber­trof­fen. Davon zeu­gen ver­schie­de­ne Gemäl­de, Kos­tü­me und ande­re Kunst­wer­ke, die von Fans geschaf­fen wur­den. Umrahmt wird der Mär­chen­zau­ber vom Glanz der mär­chen­haf­ten win­ter­li­chen und weih­nacht­li­chen Gestal­tung der Säle, bei­spiels­wei­se aus böh­mi­schem Weihnachtsschmuck.

„Libuše – mehr als nur eine Prinzessin.“

Will­kom­men beim zusätz­li­chen Spe­cial zu Libuše Šafrán­ko­vá – Ein beson­de­rer neu­er Aus­stel­lungs­teil – mit zusätz­lich ins­ge­samt 5 wei­te­ren Aus­stel­lungs­räu­men – wid­met sich dem Lebens­weg und der Schau­spiel­kar­rie­re der Dar­stel­le­rin Libuše Šafrán­ko­vá, die in dem wohl belieb­tes­ten Mär­chen­film aller Zei­ten das Aschen­brö­del ver­kör­per­te und am 9. Juni 2021 ver­starb. Fans trau­er­ten welt­weit, in Schloss Moritz­burg gibt es nun die Gele­gen­heit, das Leben und das Werk der belieb­ten Schau­spie­le­rin – auch jen­seits von Aschen­brö­del – noch ein­mal nach­zu­er­le­ben und zu wür­di­gen. 
In die­sem Spe­cial prä­sen­tie­ren wir ori­gi­na­le Kos­tü­me aus den belieb­tes­ten Film- und TV-Pro­duk­tio­nen der Dar­stel­le­rin, zei­gen auf mehr als 100 Fotos die erfolg­reichs­ten Rol­len von Libuše Šafrán­ko­vá. „Libuše – mehr als nur eine Prin­zes­sin“ ist ein Grund mehr für jeden Fan, die Aus­stel­lung „3 Hasel­nüs­se für Aschen­brö­del“ im Schloss Moritz­burg, authen­ti­scher Dreh­ort des wohl belieb­tes­ten Mär­chen­films aller Zei­ten, zu besuchen.

Tickets für die Ausstellung gibt es ab 3. November online

Um den Besuch in der Aus­stel­lung „3 Hasel­nüs­se für Aschen­brö­del“ sicher und stress­frei zu gestal­ten, emp­feh­len wir den Kauf von Zeit­fens­ter-Tickets im online-Shop. Der Vor­ver­kauf der Zeit­fens­ter-Tickets beginnt am 3. Novem­ber 2021 online unter:

Die Tickets kos­ten für
Voll­zah­ler 10,- Euro, 
ermä­ßigt 8,- Euro, 
Kin­der und Schul­klas­sen zah­len 2,- Euro pro Per­son.

Zeit­fens­ter-Tickets sind online und vor Ort erhält­lich. Die Anzahl der Tickets ist limi­tiert, es kann je nach Andrang zu War­te­zei­ten kommen. 

TIPP: Tickets für Wochen­ta­ge und nach­mit­tags buchen, zu die­sen Zei­ten ist der Andrang gene­rell nicht so stark.