Start Interessantes aus den Regionen Sachsens Radebeul bis Meißen

Das Lügenmuseum Radebeul ist wieder geöffnet!

CHRISTMAS PSYCHEDELIC  – eine fantastische Ausstellung lädt ein, die Grenze zwischen Alltagswelt und Poesie zu überfliegen.

Ein selt­sa­mer Reiz geht von der will­kür­lich erschei­nen­den Anord­nung der Aus­stel­lung im maro­den Tanz­saal des Lügen­mu­se­ums aus. Die Mate­rie ist unter­schied­li­cher Stim­mung, die Phan­ta­sie der gött­li­chen Schöp­fer hängt an miss stim­mi­gen Varia­tio­nen, als gel­te es, einen Weih­nachts­markt, eine Kunst­aus­stel­lung und psy­che­de­li­sche Kunst in ein aus­ge­wo­ge­nes Ver­hält­nis zu brin­gen. Sie tran­szen­diert das All­tags­be­wusst­sein und hebt die Gren­zen zwi­schen Selbst und Außen­welt auf. Den Besu­chern wird dabei die völ­li­ge Frei­heit der Auf­merk­sam­keit gebo­ten, dadurch kön­nen die künst­le­ri­schen Ein­drü­cke eine eigen­tüm­lich schwe­ben­de Bedeu­tung ent­fal­ten und eröff­net immer wie­der neue Far­ben und Asso­zia­tio­nen.

Aus­stel­lungs­ge­stal­tung: Klaus Liebs­cher, Rein­hard Zabka 

Künst­ler: Angkrit Ajcha­ri­ya­sophon THA; Getu­lio Dama­do BRA; Sophie Cau FRA; Jola Brej­dak POL, Doro­ta Zab­ka, Jan Hein­ke, Klaus Liebs­cher, Richard von Gigan­ti­kow, Jus­tus Ehras, Loret­ta Lau (1.4.22) Per­for­mance HKG/CZE

Foto Rein­hard Zabka

Im Novem­ber wur­de die Aus­stel­lung CHRISTMAS PSYCHEDELIC im Lügen­mu­se­um mit himm­li­schen Klän­gen eines 6 m hohen Stahl­chel­lo von Jan Hein­ke ohne Publi­kum eröff­net. Die Aus­stel­lung wird bis Him­mel­fahrt ver­län­gert. Sie wird geför­dert durch den Deutsch-Tsche­chi­schen Zukunfts­fonds als eine zwei­tei­li­ge Aus­stel­lung in Rade­beul und Prag. 

Öff­nungs­zei­ten: Sams­tag und Sonn­tag 13–18 Uhr. In den Win­ter­fe­ri­en täg­lich 13–18 Uhr geöffnet.