Start Interessantes aus den Regionen Sachsens Dresden

Dixieland-Festival 2021 abgesagt

Wir waren bereit und Hunderttausende voller Vorfreude

Nach Absa­gen vie­ler Groß­ver­an­stal­tun­gen seit Jah­res­be­ginn hat nun auch das tra­di­ti­ons­rei­che Dresd­ner INTERNATIONALE DIXIELAND FESTIVAL sein 50. Jubi­lä­ums­fes­ti­val wie­der­holt absa­gen müs­sen. Wie der Ver­an­stal­ter mit­teilt, ist auf­grund der aktu­el­len Bestim­mun­gen ein Fes­ti­val mit einer sol­chen Ver­an­stal­tungs­viel­falt, wie sie nur das Dixie­land-Fes­ti­val zu bie­ten hat, im Mai weder logis­tisch noch finan­zi­ell umsetzbar.

Dixieland Festival

Wie die Orga­ni­sa­to­ren des Jazz-Fes­ti­vals wei­ter mit­tei­len, bedau­ern sie das ver­hal­te­ne Vor­ge­hen bei der Bekämp­fung der Pan­de­mie, wel­ches zu einer erneu­ten Absa­ge geführt hat. Alle Vor­be­rei­tun­gen für das dies­jäh­ri­ge Fes­ti­val waren auf einem guten Weg und ganz im Zeit­plan. Mit plan­ba­ren und durch­schau­ba­ren Öff­nungs­per­spek­ti­ven hät­te das Fes­ti­val, wenn auch mit eini­gen Ein­schrän­kun­gen, im Mai durch­aus einem brei­ten Publi­kum ange­bo­ten wer­den können.

Wur­de vor knapp einem Jahr das gesam­te Fes­ti­val nahe­zu unver­än­dert in den Mai 2021 gerückt, wird für die erneu­te Ver­schie­bung ein ähn­li­ches Ziel ange­strebt. In jedem Fall soll im nächs­ten Jahr ein wür­di­ges 50. Jubi­lä­ums­fes­ti­val im ange­mes­se­nen und so weit wie mög­lich im ursprüng­lich ange­dach­ten Umfang stattfinden.

Das 50. INTERNATIONALE DIXIELAND FESTIVAL fin­det nun vom 15. bis 22. Mai 2022 statt. Die Bekannt­ga­be ers­ter Infor­ma­tio­nen zum neu­en Fes­ti­val­pro­gramm 2022 ist für Ende März geplant.

Bereits erwor­be­ne Tickets behal­ten, wie bereits aus dem ver­gan­ge­nen Jahr bekannt, wei­ter­hin ihre Gül­tig­keit für die jewei­li­ge Ver­an­stal­tung im Jahr 2022!

Ein „gol­de­nes“ 50. Jubi­lä­um zum wie­der­hol­ten Mal zu ver­schie­ben, ist für Besu­cher, für aus­rich­ten­de Bands und Solis­ten, und im Beson­de­ren für Joa­chim Schle­se, dem Mit­be­grün­der und Inten­dan­ten des Fes­ti­vals, eine trau­ri­ge Situa­ti­on. Geht es doch nicht nur dar­um, ein Jubi­lä­ums­fes­ti­val mit dem Publi­kum zu fei­ern, son­dern ein gan­zes Lebens­werk zu wür­di­gen: Von der Grün­dung bis zum 50. Fes­ti­val­ge­burts­tag führ­te er das Fes­ti­val an die Spit­ze, zum welt­weit ältes­ten und größ­ten Jazzfestival.

Dixieland – Corona zum Trotz:

“Dixie­land – wir leben noch“ – unter die­sem Arbeits­ti­tel prüft der Ver­an­stal­ter, in der dies­jäh­ri­gen Fes­ti­val­wo­che, unter Ein­hal­tung ent­spre­chen­der statt­li­cher Bedin­gun­gen, mit einer eige­nen Ver­an­stal­tung ein Zei­chen an die vie­len treu­en Fans zu set­zen. Zunächst müs­sen der wei­te­re Ver­lauf der Maß­nah­men in der Pan­de­mie und die damit ein­her­ge­hen­den Ein­schrän­kun­gen für die Ver­an­stal­tungs­bran­che beob­ach­tet wer­den, um die­se in die Pla­nun­gen für eine Ver­an­stal­tung im Mai die­ses Jahrs ein­flie­ßen zu las­sen. Mit der Bekannt­ga­be einer Ent­schei­dung ist nicht vor Mit­te April zu rechnen.

Wir sagen Danke

Ein beson­de­rer Dank in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten gilt unse­rem Haupt­spon­sor Feld­sch­löß­chen AG, den Medi­en­part­nern MDR Sach­sen und Säch­si­sche Zei­tung und allen Ver­an­stal­tungs­stät­ten und Part­nern, die uns wie­der­holt unkom­pli­ziert zur Sei­te stehen.

„Keep swin­ging“ und blei­ben Sie gesund!