sachsen.tours

Kostenloser Audioguide im Karl May Museum

Ab sofort gibt es einen kos­ten­lo­sen Audio­gui­de im Karl May Muse­um Rade­beul. Das inter­na­tio­na­le Publi­kum soll durch die­se Neue­rung einen leich­te­ren Zugang zu den Inhal­ten fin­den.

Ein gro­ßes Anlie­gen Karl Mays war die Ver­stän­di­gung zwi­schen den Völ­kern. Da der Groß­teil der Aus­stel­lungs­tex­te des Karl May Muse­ums deutsch ist, konn­ten für aus­län­di­sche Besu­cher und Besu­che­rin­nen bis­her Inhal­te ver­lo­ren gehen. Ände­rung ver­spricht der neue kos­ten­lo­se Audio­gui­de, der bereits auf vier Spra­chen ver­füg­bar ist: Deutsch, Eng­lisch, Tsche­chisch und Por­tu­gie­sisch. Über­set­zun­gen auf Rus­sisch und Chi­ne­sisch sind bereits getä­tigt und wer­den Ende März ein­ge­führt. Pol­nisch ist eben­falls geplant und soll bis zum Start der Haupt­sai­son vor­lie­gen. Laut dem Muse­ums­di­rek­tor Dr. Chris­ti­an Wacker ist aber noch Luft nach oben: „Wir pla­nen so vie­le Spra­chen wie mög­lich anbie­ten zu kön­nen. Mit Chi­ne­sisch wol­len wir eine ganz neue Ziel­grup­pe anspre­chen.“

Ins­ge­samt befin­den sich in den Aus­stel­lungs­häu­sern Vil­la Shat­ter­hand und Vil­la Bären­fett sowie im Muse­ums­park 26 Audio­sta­tio­nen, die durch rote Auf­kle­ber mar­kiert sind. Prak­ti­scher­wei­se müs­sen kei­ne Gerä­te vor Ort aus­ge­lie­hen wer­den. Die 1–3‑minütigen Hör­bei­tra­ge kön­nen ganz ein­fach kos­ten­los über das eben­falls kos­ten­freie WLAN im Muse­um auf dem eige­nen Smart­pho­ne oder Tablet ange­hört wer­den.

Auf zu Karl May!

Mehr Infor­ma­tio­nen unter www.karl-may-museum.de.

Audioguide Karl May Museum