MietOn-Stationen in Moritzburg

Der Tou­ris­mus ver­än­dert sich und wird auch hier auf dem Land immer mobi­ler. Gera­de in den aktu­el­len Zei­ten der CORO­NA-Pan­de­mie steigt die Nach­fra­ge nach Bewe­gung und Erleb­nis­sen in der Natur sowie an der fri­schen Luft. In Moritz­burg gibt es jetzt mit MietON einen neu­en Anbie­ter von Leih­fahr­rä­dern. Das Dresd­ner Unter­neh­men betreibt die­ses moder­ne Bike – Sharing Sys­tem in Dres­den schon sehr erfolg­reich und möch­te das Ange­bot jetzt auf das Umland erweitern.

„Wir haben im letz­ten Som­mer immer wie­der Fra­gen nach Aus­leih­sta­tio­nen im Dresd­ner Umland, spe­zi­ell auch für Moritz­burg Erhal­ten. Daher freu­en wir uns sehr, heu­te gemein­sam mit der Kul­tur­land­schaft Moritz­burg die ers­ten zwei Stand­or­te im säch­si­schen Elb­land zu eröff­nen“, sag­te Dani­el Far­tak von der MietOn GmbH.

Die Fahr­rad­aus­lei­he MietOn funk­tio­niert aut­ark via Smart­pho­ne, APP und QR-Code Scan. Die Funk­ti­ons­wei­se des Sharing – Sys­tems ist sta­ti­ons­ba­siert. Die Stand­or­te befin­den sich am Bahn­hof der Löß­nitz­grund­bahn und am Schloss­park­platz in Moritz­burg. Zur Aus­wahl ste­hen Damen- und Her­ren­rä­der aus­ge­stat­tet mit einem Fahr­rad­korb, die regel­mä­ßig gewar­tet wer­den. Die Räder kön­nen dabei direkt vor Ort aus­ge­lie­hen oder auch vor­ab online reser­viert wer­den. Wer zum Bei­spiel mit der Löß­nitz­grund­bahn von Rade­beul nach Moritz­burg fährt, kann schon auf der Zug­fahrt sein Fahr­rad reservieren.

Gera­de für Gäs­te, wel­che sich kurz­fris­tig ent­schei­den oder nur eine Kurz­stre­cke fah­ren möch­ten, ist MietOn ein super fle­xi­bles Ange­bot. Die Aus­lei­he- und Abga­be kann jeder­zeit erfol­gen und ist nicht an Öff­nungs­zei­ten oder ähn­li­chen gebun­den. Für Tages­tou­ren oder einen Kurz­ur­laub kann man die Räder wie­der­um einen oder meh­re­re Tage mieten.