Radebeul lässt die Puppen tanzen

Ein Wochenende voller Märchen und Fantasie Puppenspiel und Abenteuer bei der 34. Radebeuler Kasperiade

Zur Rade­beu­ler Kas­pe­ria­de am 11. und 12. Sep­tem­ber erwa­chen Mär­chen­fi­gu­ren und Kin­der­buch­hel­den zum Leben. Bei dem bun­ten Fami­li­en­fest rund um den Rade­beu­ler Kul­tur-Bahn­hof dreht sich alles um das Puppenspiel.

Mär­chen, span­nen­de Geschich­ten, Spiel- und Bas­tel­spaß erwar­tet gro­ße und klei­ne Pup­pen­thea­ter­freun­de am zwei­ten Sep­tem­ber­wo­chen­en­de. Von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr zei­gen Pup­pen­büh­nen und Thea­ter aus ganz Deutsch­land auf ins­ge­samt sechs Büh­nen lus­ti­ge und aben­teu­er­li­che Stü­cke für die gan­ze Fami­lie. Mit Mär­chen und Klas­si­kern der Kin­der- und Jugend­li­te­ra­tur ent­füh­ren sie in eine Welt der Fantasie.

Igel und Hase lie­fern sich ein rasan­tes Wett­ren­nen um her­aus­zu­fin­den, wer der bes­se­re ist, ein Ang­ler jagt einem fre­chen Wurm hin­ter­her und aus einem Rei­se­kof­fer tau­chen skur­ri­le Figu­ren auf. Und auch Freun­de des tra­di­tio­nel­len Kas­per­le­thea­ters kom­men auf ihre Kos­ten. Ech­te Kas­per­kri­mi­nal­ge­schich­ten gibt es zu lösen. So ist der Kas­per einem Dieb­stahl von Pfann­ku­chen auf der Spur und muss eine Prin­zes­sin von einem Hüpf­zau­ber befrei­en, den ein böser Hexen­meis­ter über sie gelegt hat.

Außer­halb der Büh­nen gibt es für Kin­der jede Men­ge zu erle­ben und zu ent­de­cken. Auf der Bewe­gungs­bau­stel­le kann aus­ge­las­sen her­um­ge­tollt wer­den, die Out­law Feu­er­wehr lädt zu Fahr­ten im ech­ten Feu­er­wehr­au­to ein und die Kapel­len Krambam­bu­li und Die Elb­zi­geu­ner sor­gen für musi­ka­li­sche Unter­hal­tung. Ein Floh­markt lädt zum aus­gie­bi­gen Stö­bern. Für das leib­li­che Wohl wir gesort.