Start Veranstaltungen Sachsen Radebeul bis Meißen

Lesung mit Weinprobe Kein Datum festgelegt

Der Meiß­ner Schrift­stel­ler Wer­ner Böh­me liest aus sei­nem neu­en Buch „Dorf­ge­schich­ten aus Über­el­bisch – Asche-Karl und die bra­ven Bür­ger des Ortes“

Wo aber liegt der Ort „Überelbisch“ mit den braven Bürgern, von denen berichtet wird?

Es gibt im Meiß­ner Land an der Elbe vie­le klei­ne Dör­fer. Jedes hat sei­ne eige­ne Geschich­te und natür­lich auch sei­nen eige­nen Namen. Für den Ort von der jewei­lig ande­ren Elb­sei­te – ganz gleich, ob recht­sel­bisch oder link­s­el­bisch – hat der Volks­mund nur einen Namen: Über­el­bisch. Über­el­bisch hei­ßen also hier alle Dör­fer, aber eigent­lich auch keins. So hat Wer­ner Böh­me sei­ne Geschich­ten aus dem Meiß­ner Land der Nach­kriegs­zeit in dem Ort ange­sie­delt, der einer­seits all­ge­gen­wär­tig, den es ander­seits aber gar nicht gibt. Die­ser fik­ti­ve Ort ist der Schau­platz für die Dorf­ge­schich­ten. Böh­me hat dafür kurio­se Geschich­ten gesam­melt und Erleb­tes, Erfah­re­nes, Anek­do­ten und Epi­so­den zu einem unter­halt­sa­men Lese­ver­gnü­gen zusam­men­ge­tra­gen. Wir ler­nen Asche-Karl und ein­zig­ar­ti­ge Typen ken­nen, wie den Post­bo­ten Dün­ne­bier, den Dorf­po­li­zis­ten Schul­ze, Glit­zer-Hein­ze, den LPG-Vor­sit­zen­den, die schö­ne Win­zers­toch­ter Ani­ta und „Gut­schnittl“, in des­sen Fri­seur­sa­lon immer das Neu­es­te zu erfah­ren ist. Die lie­be­vol­len Illus­tra­tio­nen in dem Buch sind Arbei­ten des Bild­hau­ers und Gra­fi­kers Mar­tin Rieß.

Wer­ner Böh­me erzählt Kalen­der­ge­schich­ten und Anek­do­ten aus die­sen 25 Jah­ren Säch­si­sche Wein­stra­ße. Sein Kalen­der „Säch­si­sche Wein­stra­ße“ ist seit 20 Jah­ren auf Grund der hei­te­ren und inter­es­san­ten Geschich­ten zu jedem Kalen­der­blatt auch unter Samm­lern sehr beliebt.

Anmel­dung erfor­der­lich: Tel. 035267 50909

Veranstaltungsort

Haus des Gastes Diesbar-Seußlitz

An der Weinstraße 1A
01612 Diesbar-Seußlitz

Veranstaltungen in der Nähe