Amselsee und Amselfall in Rathen

Ca. 500 m lang ist der Amsel­see in Rathen. Frü­her züch­te­te man hier Fische und nutz­te den See für die Eis­ge­win­nung. In den 60iger Jah­ren des 20. Jahr­hun­dert ent­schied man sich, den See auf­grund sei­ner fan­tas­ti­schen Lage für die Öffent­lich­keit zugäng­lich zu machen.

Heu­te kann man den Amsel­see mit dem Ruder­oot erkun­den und die Umge­bung so ein­mal aus einer ganz ande­ren Per­spek­ti­ve betrach­ten. Rings umher sind Sand­stein­fel­sen wie bei­spiels­wei­se die Loko­mo­ti­ve, der Mönch, der Bie­nen­korb und das Lamm zu sehen. Auch zu Fuß kann der See umrun­det werden.

Etwa 10 Minu­ten berg­an gewan­dert, erreicht man den Amsel­fall. Gegen Zah­lung eini­ger Cent ergießt sich ange­stau­tes Was­ser des Grün­ba­ches in einem gro­ßen Schwall über die moos­be­wach­se­nen Fel­sen. Die Natio­nal­park­ver­wal­tung Säch­si­sche Schweiz unter­hält hier eine Infor­ma­ti­ons­stel­le, in der Kin­dern auf spie­le­ri­sche und fan­ta­sie­vol­le Wei­se die Natur der Säch­si­schen Schweiz näher gebracht wird. Besu­cher erhal­ten umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen zur geschütz­ten Landschaft.

Info­stel­le zum Natio­nal­park Säch­si­sche Schweiz in der Amselfallbaude

Aus­stel­lung im Amsel­grund zwi­schen Rathen und Rateh­wal­de, spe­zi­ell auch für Kin­der und Jugend­li­che emp­feh­lens­wert. The­men: Geo­lo­gie, Tier- und Pflan­zen­welt, Totholz.

Amselsee und Amselfall in Rathen

01824 Kurort Rathen