Start Feiertage & Festtage

Feiertag: Wintersonnenwende (21. Dezember 2021)

Sonnenwende und Winteranfang

Zur Son­nen­wen­de im Win­ter am 21. oder 22. Dezem­ber erreicht die Son­ne den nied­rigs­ten Stand am Him­mel. Das heißt, es ist der kür­zes­te Tag bzw. die längs­te Nacht des Jah­res. Kalen­da­risch ist die­ser Tag der Winteranfang.

Winter Sonne
Win­ter Sonne

Bedeutung und Brauchtum Wintersonnenwende

Zahl­rei­che Mythen, viel Brauch­tum und Aber­glau­be ran­ken sich um die­se Zeit der Win­ter­son­nen­wen­de, die weit in die vor­christ­li­che Zeit zurück rei­chen und oft schon Tage vor dem eigent­li­chen Ereig­nis began­nen und auch danach noch andau­er­ten. So fei­er­ten unse­re Urah­nen die Wie­der­ge­burt der Son­ne, denn ab die­ser Nacht steigt die Kraft der Son­ne wie­der, die Tage wer­den län­ger. Bei­spiels­wei­se wur­den bren­nen­de Räder, als Sym­bol für Jah­res­keis und Son­ne, die Hän­ge hin­ab­ge­rollt. Das Rad der vier Jah­res­zei­ten beginnt sich von neu­em zu drehen.

Winterdämonen verscheuchen

Lich­ter­bräu­che präg­ten die­se Zeit, aber auch Abwehr­zau­ber, bei denen die Men­schen die Win­ter­dä­mo­nen mit viel Lärm, Getö­se und Feu­er zu ver­scheu­chen ver­such­ten. Den Men­schen dräng­te es in die­ser kal­ten, dunk­len Zeit nach Wär­me und Schutz. Bekannt sind noch heu­te die Kram­pus- oder Perch­ten­läu­fe in Öster­reich und Bayern.

Sonnwendfeuer mit Freunden

In unse­ren Brei­ten trifft man sich des Abends mit Freun­den und Bekann­ten und das Sonn­wend­feu­er wird ent­zün­det. Dazu wird gesun­gen – der Säch­si­sche Berg­stei­ger­chor Kurt Schlos­ser gibt z.B. an die­sem Abend ein tra­di­tio­nel­les Kon­zert – es wird geschwatzt und natür­lich auch manch´ wär­men­des Getränk genossen.

Urlaubsangebote in Sachsen vom 21. Dezember 2021