Lingnerschloss Dresden

Ihm folg­te von 1906 bis 1916 Karl August Ling­ner. Nach ihm wird die Vil­la heu­te auch als Ling­ner­schloss benannt. Ling­ner ließ das Inne­re des Gebäu­des zur Jahr­hun­dert­wen­de durch Wil­helm Kreis umge­stal­ten und eine Kabi­nen­seil­bahn anle­gen. Ling­ners letz­te Ruhe­stät­te befin­det sich im Mau­so­le­um am Fuße des Berghangs.

Er ver­mach­te das Schloss und den Park nach sei­nem Tode der Stadt Dres­den als Erho­lung­stät­te für die Öffent­lich­keit. Nach dem zwei­ten Welt­krieg dien­te das Schloss als Stu­den­ten­wohn­heim der Arbei­ter- und Bau­ern­fa­kul­tät und wur­de von 1956/57 unter Wah­rung der äuße­ren Gestalt für den “Dresd­ner Klub” (Dresd­ner Klub der Intel­li­genz) umge­baut. Heu­te wird das Schloss nach alten Plä­nen rekon­stru­iert und wie­der für die Öffent­lich­keit zugäng­lich gemacht.

www.lingnerschloss.de

ent­nom­men aus “His­to­ri­scher Wan­der­leit­fa­den – Dresd­ner Stadtspaziergänge”

Lingnerschloss Dresden

Bautzner Straße 132
01099 Dresden

Ähnliche Orte in der Nähe

Schillerplatz in Dresden

Schwebebahn in Dresden Loschwitz

Schwebebahn in Dresden Loschwitz

Wachwitz Rhododendronpark

Rhododendronpark in Wachwitz

Militärhistorisches Museum

Militärhistorisches Museum

Kunsthofpassage Dresden Neustadt

Die Welt der DDR

Parkeisenbahn

Palais im Großen Garten

Großer Garten in Dresden

Veranstaltungen in der Nähe

© Andreas Weihs

Dresdner Schlössernacht

Elbhangfest Logo

Elbhangfest in Dresden

25. Hutball

Filmnächte Dresden

Flottenparade

Flottenparade in Dresden

Flottenparade

Abdampfen mit dem Schiff

Elbschlösser vom Dampfer

Stadtfahrt zu Wasser

Frauenkirche in Dresden

Trompeten- und Jagdhornkonzerte