Hohnstein – die Burgstadt am Fels

Umge­ben von der ein­zig­ar­ti­gen Schön­heit der Wald‑, Fels- und Tal­land­schaft der Orts­tei­le liegt die Stadt Hohn­stein im Nor­den des Natio­nal­parks „Säch­si­sche Schweiz“.

Hoch über dem bizar­ren Polenz­tal auf einem Fels­mas­siv, wel­ches sich bis ins Stadtin­ne­re zieht, thront majes­tä­tisch die Burg Hohn­stein. Sie ist ein belieb­tes Aus­flugs­ziel sowie Zeit­zeu­ge der Geschich­te, Aus­sichts­punkt, Her­ber­ge und zugleich Wahr­zei­chen der Stadt.

Vom Markt­platz unter­halb der Burg ver­brei­ten his­to­ri­sche Fach­werk­häu­ser, gemüt­li­che Gas­sen und ein­la­den­de Gast­häu­ser sowie klei­ne Geschäf­te den Charme der Stadt am Fels. Anmu­tig wacht der Glo­cken­turm der Hohn­stei­ner Kir­che über das Leben der Stadt. Wie die Dresd­ner Frau­en­kir­che wur­de sie nach Plä­nen des bekann­ten Rats­zim­mer­meis­ters Geor­ge Bähr errich­tet und gilt als eine der schöns­ten Barock­kir­chen von Sachsen.

Der Hohnsteiner Kasper

… ist die „Berühmt­heit“ der Stadt. In den zwan­zi­ger und drei­ßi­ger Jah­ren des 19. Jahr­hun­derts wur­de er mit dem Hohn­stei­ner Hand­pup­pen­spiel von Max Jacob zur Blü­te gebracht und schließ­lich welt­weit bekannt.

Wanderungen, Radtouren, Klettertouren

Das Hohn­stei­ner Land bie­tet ein sehr gut aus­ge­bau­tes sowie aus­ge­schil­der­tes Netz unzäh­li­ger Wan­der­we­ge direkt vor der Haus­tür. Auf Wan­de­run­gen, Rad- oder Klet­ter­tou­ren erlebt man den har­mo­ni­schen Wech­sel aus Sand­stein und Granit.

Die 6 Täler – das male­ri­sche Polenz­tal mit den berühm­ten März­en­be­cher­wie­sen, das ein­drucks­vol­le Seb­nitz­tal, das sagen­um­wo­be­ne Schwarz­bach­tal, der unver­gleich­li­che Tie­fe Grund sowie der roman­ti­sche Amsel­grund in Rathe­wal­de und der geheim­nis­vol­le Koh­licht­gra­ben geben allen Grund zur Fas­zi­na­ti­on. Ein beson­de­res Erleb­nis bie­tet die Brand­aus­sicht vom „Bal­kon der Säch­si­schen Schweiz“.

Nörd­lich der Sand­stein­gren­ze erhebt sich eine Berg­ket­te mit atem­be­rau­ben­den Fern­sich­ten ins Elb­sand­stein­ge­bir­ge und Lau­sit­zer Bergland.

Gast­freund­schaft wird groß­ge­schrie­ben. Dafür ste­hen seit über 30 Jah­ren Hohn­stein und Rathe­wal­de mit dem Titel „Staat­lich aner­kann­ter Erho­lungs­ort“.

Text: mit freund­li­cher Geneh­mi­gung der Stadt Hohnstein

01848 Hohenstein

Ähnliche Orte in der Nähe

Kurort Rathen

Kurort Rathen

Umgebindehäuser Bad Schandau

Bad Schandau

Marktplatz zu Pirna

Pirna mit historischer Altstadt

Kleinzschachwitz

Wachwitz kleine Kapelle

Dresden Wachwitz

Dresden Loschwitz

Dresden Loschwitz

Schirgiswalde

Veranstaltungen in der Nähe

Viel früher als gedacht! Der Königstein in der Bronzezeit

Kirnitzschtalfest

Canalettomarkt in Pirna

Marktplatz zu Pirna

Stadtfest Pirna

XV. Hortensienschau im Landschloß

Kamelienschau Landschloss Zuschendorf

Weinbergkirche Pillnitz

Erntedank- & Weinfest

Ausblick - Weinbergkirche Pillnitz

Frühlingsfest an der Weinbergkirche