Zwiebelkuchen selber backen

Blechkuchen mit Hefeteig

Für den Hefe­teig Mehl, Öl und Salz in eine Schüs­sel geben. Den Hefe­wür­fel (klein­ge­brö­selt) im lau­war­men Was­ser ver­quir­len, alles mit in die Schüs­sel geben. Nun mit den sau­be­ren Hän­den oder dem Knet­ha­ken der Küchen­ma­schi­ne einen geschmei­di­gen Hefe­teig her­stel­len – 30. min abge­deckt und warm ruhen las­sen.

Nun die geschnit­te­nen Zwie­beln mit dem gewür­fel­ten Schin­ken­speck in einer Pfan­ne gla­sig anschwen­ken und den Guß vor­be­rei­ten.

Den Hefe­teig aus­rol­len, auf ein Blech legen, mit einer Gabel ein­ste­chen. Die ange­schwenk­te Mas­se aus Zwie­beln und Speck gleich­mä­ßig auf dem Hefe­teig ver­tei­len, den Guß dar­über geben und 300g gerie­be­nen Käse (Gou­da) oben auf streu­en.

Nun alles noch mal 10 min. ruhen las­sen, danach bei 160 °C Umluft ca. 30 min backen.

Guten Appe­tit

Für den Hefe­teig:

500g Mehl, 1 Wür­fel (42g) Frisch­he­fe, 250 ml lau­war­mes Was­ser, 3 Eßl­öf­fel Öl, 1/2 TL Salz
30 min. gehen las­sen

Für den Belag:

250g mage­rer Schin­ken­speck in Wür­feln
6 gro­ße Zwie­beln – kei­ne Gemü­se­zwie­beln – in Strei­fen geschnit­ten
Alles in einer Pfan­ne mit etwas Öl ange­schwen­ken.

Für den Guß:

300ml Sah­ne, 3 Eier, Küm­mel nach Geschmack, evtl. etwas Salz

oben auf: 300 g gerie­be­ner Käse

Zubereitung