Start Beliebte Rezepte & regionale Küche Hauptgericht Sächsisch Kochen Suppe

Sächsische Kartoffelsuppe

Anmer­kung: Wie bei vie­len Sup­pen, schmeckt die Kar­tof­fel­sup­pe am nächs­ten Tag noch ein biss­chen bes­ser. Dann ist sie rich­tig durchgezogen.

500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Stange Porree
1.5 l Wasser
Wurzelwerk
Majoran nach Geschmack
Salz, Pfeffer nach Geschmack
Petersilie, Sellerieblättchen

Zubereitung

Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden, im Wasser erhitzen, bis sich weißer Kochschaum bildet, dann abgießen. In der Zwischenzeit Wurzelwerk, Zwiebel/Porree, Möhren putzen, in Stücke schneiden.

Zwiebel auch etwas anschwitzen / bräunen, bevor man sie an die Suppe gibt.

Kartoffeln mit 1 ½ – 2 l heißem Wasser, Wurzelwerk, Zwiebel/Porree, Möhren und Salz gar kochen und pürieren. Je nach Geschmack kann die Suppe ganz sämig oder noch etwas stückig verbleiben. Nun noch einmal ordentlich “durchkochen” lassen. Petersilie, Majoran und/oder Selleriekraut hacken und einige Minuten darin ziehen lassen. Zuletzt Suppe mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Kategorien:
Küchen:
Schlüsselwörter: ,