Spargel mit Sauce hollandaise

Zubereitungszeit: 20 min

Spar­gel­ern­te  in Deutsch­land von April bis zum 24. Juni – Johannistag

Die­ses Spar­gel­ge­richt mit klas­si­scher hol­län­di­scher Sau­ce wird zur Spar­gel­zeit in vie­len Gast­stät­ten ange­bo­ten. Aber auch zu Hau­se kann man die Spe­zia­li­tät ein­fach selbst zubereiten.

1.5 kg Spargel
200 g Butter
3 Eigelb
1 TL Weißweinessig
Salz, Prise Zucker und weißer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung Spargel

  1. Den geschälten Spargel in reichlich Wasser mit Salz und Zucker bissfest garen.

Zubereitung Sauce Hollandaise

  1. Die Eigelbe und 1 El heißes Wasser mit dem Mixer verquirlen. Nun für das Wasserbad einen weiten Topf mit Wasser füllen. Da die Schüssel den heißen Topfboden nicht berühren sollte, am besten eine Tasse oder einen Teller unterstellen. Nur soviel Wasser verwenden, dass die Schüssel darin stehen kann. Das Wasser erhitzen aber nicht kochen lassen.
  2. Jetzt die Wasser-Eigelb-Mischung im Wasserbad zu einer cremigen Masse schlagen. Die erste Hälfte der flüssigen Butter ganz vorsichtig löffelweise zugeben. Dabei ständig rühren. Die zweite Hälfte kann in einem dünnen Strahl zugefügt werden. Weiterhin ständig rühren, bis die Sauce ganz cremig ist. Nun mit Salz, Pfeffer und Weißweinessig abschmecken.

Die Spargelstangen werden mit der Sauce warm serviert. Dazu schmecken Salzkartoffeln mit reichlich frisch gehackter Petersilie hervorragend.

    Guten Appetit.