Sächsischer Kartoffelsalat

Sächsischer Kartoffelsalat – Zubereitung:

Die Kar­tof­feln wer­den mit Scha­le im gesal­ze­nen Was­ser gar gekocht. Wer mag, kann in das Koch­was­ser noch etwas Küm­mel geben. Anschlie­ßend die gekoch­ten Pell­kar­tof­feln abgie­ßen und etwas abküh­len las­sen. (gut zu ver­wen­den sind auch Pell­kar­tof­feln vom Vor­tag) Nun kön­nen die Pell­kar­tof­feln geschält und, in Scheiben/Würfel geschnit­ten, in eine Schüs­sel gege­ben wer­den. Danach die Sau­ren Gur­ken in klei­ne Wür­fel schnei­den und dazu geben. Die Kapern ganz oder noch fein gehackt dazu geben. Das Gan­ze mit dem Fleisch­sa­lat, Natur­jo­ghurt und Gur­ken­was­ser vor­sich­tig ver­men­gen. Nach Geschmack sal­zen und pfef­fern.
Durch das Gur­ken­was­ser erhält der Kar­tof­fel­sa­lat eine schö­ne sämi­ge Kon­sis­tenz und eine fei­ne Wür­ze.

Tipp:
Die Kar­tof­feln neh­men gewöhn­lich eine Men­ge Wür­ze und auch Feuch­tig­keit auf. Des­halb ist es gut, kurz vor dem Ser­vie­ren noch ein­mal zu ver­kos­ten und ggf. nach­zu­wür­zen bzw. noch etwas Gur­ken­was­ser hin­zu zu geben.

Dazu:
Tra­di­tio­nell zur Weih­nachts­zeit ser­vie­ren die Sach­sen dazu hei­ße Würst­chen.
Aber auch Grill­fleisch, Fisch, Schmor­ge­mü­se oder Ei lässt sich im Früh­ling, Som­mer, Herbst und Win­ter pas­send dazu ser­vie­ren.

Guten Appe­tit!

Zutaten für ca. 6 – 8 Personen:

1 kg fest­ko­chen­de Kar­tof­feln
Fleisch­sa­lat mit Gur­ke, Natur­jo­ghurt
1 Glas Spree­wäl­der Sau­re Gur­ken
Kapern
Salz und Pfef­fer nach Geschmack
Gur­ken­was­ser

Zubereitung