Start Fragen zu Sachsen & Umgebung

Wie lang ist der Elberadweg?

Ent­lang der Elbe schlän­gelt sich über 1300 Kilo­me­ter der wohl belieb­tes­te Rad­weg der Elbe­r­ad­weg Deutsch­lands von Cux­ha­ven bis an die Gren­ze von Tschechien. 

Mal als gepflas­ter­ter Weg, mal geteert, mal ursprüng­lich als Wie­sen- oder Sand­weg – genau­so indi­vi­du­ell wie die jewei­li­ge Landschaft. 

Das Zei­chen des Elbe­r­ad­we­ges ist der blaue Schrift­zug „Elbe“. Aller­dings kön­nen die Bezeich­nun­gen inner­halb der Stre­cken unter­schied­lich sein.

Über­wun­de­ne Höhen­un­ter­schie­de auf den Tou­ren nimmt man fast gar nicht wahr, was das Befah­ren sehr ange­nehm macht. Wenn dem abge­kämpf­ten Rad­ler dann doch ein­mal die Kon­di­ti­on im Stich lässt, kann er sich in den zahl­rei­chen Bier­gär­ten, uri­gen Knei­pen und Gast­stät­ten ent­lang der Stre­cke erholen.

Elberadweg in Dresden-Blasewitz

Vie­le Pen­sio­nen und Restau­rants bie­ten sich als Etap­pen­ziel gera­de­zu an. Am Weges­rand wer­ben beson­ders fahr­rad­freund­li­che Ein­rich­tun­gen zur Ein­kehr und Übernachtung.