Seenlandbahn rollt wieder

Foto Lars Neumann

In einem Monat rollt die Seenlandbahn wieder

In den Sommerferien von Dresden über Kamenz nach Senftenberg

In einem Monat, zum Start der säch­si­schen Som­mer­fe­ri­en, nimmt die Seen­land­bahn zwi­schen Dres­den, Kamenz und Senf­ten­berg ihren Betrieb wie­der auf. Auf Initia­ti­ve des Bür­ger­meis­ters der Stadt Berns­dorf, Har­ry Habel, enga­gie­ren sich der Ver­kehrs­ver­bund Ober­el­be (VVO) und der Land­kreis Baut­zen mit finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung durch den Frei­staat Sach­sen für die sai­so­na­le Wie­der­in­be­trieb­nah­me der Stre­cke an den Wochen­en­den zwi­schen dem 24. Juli und 5. September.

Auf der Stre­cke wer­den Trieb­wa­gen der Mit­tel­deut­schen Regio­bahn ein­ge­setzt. Die Züge star­ten immer sams­tags und sonn­tags um 9.35 Uhr im Dresd­ner Haupt­bahn­hof und errei­chen Kamenz um 10.23 Uhr. Von dort geht es 10.25 Uhr wei­ter: Nächs­te Sta­tio­nen sind Berns­dorf um 10.33 Uhr, Wied­nitz um 10.37 Uhr und Hose­na um 10.43 Uhr. Das Ziel Senf­ten­berg erreicht der Trieb­wa­gen um 10.56 Uhr. Die Rück­fahrt star­tet in Senf­ten­berg um 16.55 Uhr und trifft um 18.18 Uhr am Dresd­ner Haupt­bahn­hof ein. Unter www.vvo-online.de/seenlandbahn ist der voll­stän­di­ge Fahr­plan abruf­bar. Zudem hat der VVO einen kom­pak­ten Fly­er herausgegeben. 

Da die Kapa­zi­tät für Fahr­rä­der im Zug begrenzt ist, kön­nen vor­ab Fahr­rä­der für Tou­ren durch die Regi­on reser­viert wer­den. Die­se ste­hen in Senf­ten­berg nur weni­ge Meter vom Bahn­hof ent­fernt oder am Hafen zur Ver­fü­gung. Der Senf­ten­ber­ger Stadt­ha­fen ist zu Fuß vom Bahn­hof rund 20 Minu­ten ent­fernt. Hier kann man Motor- oder Tret­boo­te aus­lei­hen, bei schö­nem Wet­ter ist eine Reser­vie­rung rat­sam. Zahl­rei­che Ideen und Tou­ren­vor­schlä­ge für den Tages­aus­flug hat der Tou­ris­mus­ver­band Lau­sit­zer Seen­land unter www.lausitzerseenland.de zusammengefasst. 

Auf der Seen­land­bahn gilt der VVO-Tarif: Fahr­gäs­te ab Dres­den bis Senf­ten­berg benö­ti­gen ein Ticket für den VVO-Ver­bund­raum. Für einen Aus­flug in Fami­lie lohnt sich die Fami­li­en­ta­ges­kar­te, zu fünft emp­fiehlt sich die Klein­grup­pen­kar­te. Fahr­gäs­te ab Kamenz lösen eine Ein­zel­fahrt für die Tarif­zo­nen 30 (Kamenz) und 33 (Lau­ta). Das Sach­sen-Ticket der Deut­schen Bahn wird eben­falls aner­kannt. Die Tickets sind in allen Ser­vice­stel­len, an Auto­ma­ten, per Han­dy in den Apps VVO mobil und DB Navi­ga­tor sowie bei den Zug­be­glei­tern erhältlich.