Minzgelee selbst gemacht

Jetzt gibt es Frische auf das Brot

Die Min­ze waschen und die Blät­ter von den Sten­geln zup­fen. 10–20 Blätt­chen sepa­rat legen, die ande­ren Blät­ter kom­men in einen Topf. Nun das Was­ser zum Kochen brin­gen und die Minz­blät­ter über­gie­ßen – 15 min. zie­hen lassen.

Den Tee absei­hen, mit Quittensaft/Apfelsaft und Gelier­zu­cker in einen Topf geben und unter stän­di­gem Rüh­ren zum Kochen brin­gen. Eini­ge Minu­ten kochen las­sen. Den Gelee in vor­be­rei­te­te Glä­ser fül­len, oben auf eini­ge der zurück­be­hal­te­nen Minz­blätt­chen, gut ver­schlie­ßen und zum Abküh­len auf den Kopf stellen.

Zuta­ten

  • 600ml Was­ser
  • 300 ml Quit­ten­saft oder Apfelsaft
  • 1 Päck­chen Gelier­zu­cker 1:2
  • 150 g fri­sche Min­ze – kann auch etwas mehr sein

Zubereitung