sachsen.tours

Zoo Dresden

Im Jahr 1861 gegrün­det, ist der Zoo Dres­den heu­te einer der ältes­ten Zoos in Deutsch­land und befin­det sich am Rand des Gro­ßen Gar­tens.

Ein kurzer Zoo Rundgang durch die größten Anlagen

Pro­fes­sor-Bran­des-Haus

Das Tro­pen­haus ist Hei­mat für die unter­schied­lichs­ten Affen-Arten. Faul­tie­re han­geln sich über die Köp­fe der Besu­cher. Auch der Sun­da-Gavi­al „De Gaul­le“, mit sei­ner unver­wech­sel­bar schie­fen Schnau­ze, ist hier zu sehen. Das beson­de­re High­light im Prof. Bran­des-Haus sind die zwei Koa­las. Damit ist der Dresd­ner Zoo neben dem Duis­bur­ger Zoo der ein­zi­ge, der die­se sel­te­nen Tie­re hält.

Men­schen­af­fen­haus – Orang-Utans

Weit zurück geht die Geschich­te der Zucht und Hal­tung von Orang-Utans im Dresd­ner Zoo. Seit 1873 wer­den die­se Tie­re hier gehal­ten. Heu­te leben zwei Orang-Fami­li­en im Zoo Dres­den.

Löwen- & Kara­kal­an­la­ge

Auch die Löwen und Kara­ka­le (Wüs­ten­luch­se) haben eine natur­nah­ge­stal­te­te, 1.300 m² gro­ße Anla­ge, in der man die Tie­re sehr gut aus der Nähe beob­ach­ten kann.

Giraf­fen­haus

In der ers­ten Eta­ge des Hau­ses steht man Auge-in-Auge mit die­sen schö­nen Tie­ren, die seit 2008, nach 24-jäh­ri­ger Pau­se, wie­der im Dresd­ner Zoo zu erle­ben sind. In den gro­ßen Außen­ge­he­ge kann man zudem Zebras bestau­nen.

Afri­ka-Haus

Hei­mat u.a. für die Afri­ka­ni­schen Ele­fan­ten und Man­drill-Affen, eine Pavi­anart.

Aqua­ri­en & Ter­ra­ri­en

In dem Ter­ra­ri­um leben diver­se süd­ost­asia­ti­sche Rep­ti­li­en, Amphi­bi­en und Süß­was­ser­fi­sche. Beson­ders attrak­tiv sind das Gezei­ten­be­cken mit Sma­ragd­waran, Schlamm­sprin­ger und Schüt­zen­fisch, sowie die Baum­py­thons.

Zoo unter der Erde

Im Zoo unter der Erde hat man die Mög­lich­keit, einen Ein­blick in das meist ver­bor­ge­ne Leben unter unse­ren Füßen zu erhal­ten. Wel­che Tie­re leben im Boden, in Rit­zen, Spal­ten und Höh­len? Ob Wan­de­r­at­ten, Höh­len­gril­len oder Blin­de Höh­len­salm­ler – man kann die Tie­re in ihren Woh­nun­gen bei ihrem täg­li­chen Leben beob­ach­ten.

Erd­männ­chen-Anla­ge

Die klei­nen Erd­männ­chen bewoh­nen eine groß­zü­gi­ge, neu gestal­te­te Anla­ge, die am Ort des ehe­ma­li­gen Affen­fel­sens errich­tet wur­de.

Spiel­plät­ze, Strei­chel­ge­he­ge und Zoo­kas­per

Der Zoo Dres­den bie­tet vor allem für klei­ne Tier­freun­de gro­ßen Spaß. Auf ins­ge­samt sie­ben moder­nen und indi­vi­du­ell gestal­te­ten Spiel­plät­zen gibt es für die Klei­nen jede Men­ge Platz zum Toben und zum Ent­de­cken. Im Strei­chel­ge­he­ge kön­nen Kin­der Kame­run­scha­fe und Minischwei­ne füt­tern. Der Zoo­kas­per spielt wäh­rend der Haupt­sai­son ver­schie­de­ne Mär­chen und (Zoo)geschichten.

Bevorstehende Veranstaltungen an diesem Ort

Tierpflegertreffpunkte im Zoo Dresden

Halloween im Dresdner Zoo

Weihnachten Dresdner Zoo

Zoo Dresden

Tiergartenstraße 1
01219 Dresden