Die Brühlsche Terrasse

Nach­dem die mili­tä­ri­schen Wehr­an­la­gen an Bedeu­tung ver­lo­ren hat­ten, ver­schenk­te Kur­fürst Fried­rich August II. – Sohn von August dem Star­ken – Tei­le der Anla­gen an sei­nen Minis­ter Hein­rich Graf von Brühl. Die­ser errich­te­te sich hier in der Mit­te des 18. Jahr­hun­derts sein per­sön­li­ches baro­ckes Are­al mit Lustgarten. 

Seit die Brühl­sche Ter­ras­se 1814 für die Öffent­lich­keit zugäng­lich gemacht wur­de, erreicht man sie über eine monu­men­ta­le Frei­trep­pe am Schloss­platz, wel­che von den „Vier Tages­zei­ten“ gerahmt wird. Die vier Sand­stein­skulp­tu­ren sind Wer­ke des Bild­hau­ers Johan­nes Schilling.

Von den Bau­ten Minis­ter Brühls ist heu­te lei­der nicht mehr viel übrig, jedoch ist der „Bal­kon Euro­pas“, wie die Ter­ras­se auch schwär­me­risch beti­telt wird, ein High­light der Dresd­ner Sehenswürdigkeiten.

Terrassenufer mit Dampferanlegestelle

Star­ten Sie vom Ter­ras­sen­ufer mit der Säch­si­schen Dampf­schif­fahrt zu einer Tages­fahrt in die Säch­si­sche Schweiz oder nach Meißen. 

Die Brühlsche Terrasse

01067 Dresden

Ähnliche Orte in der Nähe dieses Ortes

Dresdner Altstadt

Die Brühlsche Terrasse

Stallhof in Dresden

Stallhof (Dresden)

Frauenkirche in Dresden

Neumarkt und Frauenkirche

Verkehrsmuseum Dresden

Verkehrsmuseum

Sächsische Dampfschiffahrt

Sächsische Dampfschiffahrt

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Semperoper Dresden

Semperoper Dresden

Dresdner Zwinger

Dresdner Zwinger

Weitere Veranstaltungen in der Nähe

Flottenparade

Flottenparade in Dresden

Dixieland Festival

50. Dixieland Festival

Dresdner Striezelmarkt

587. Dresdner Striezelmarkt

Stadtfest Dresden

Foto © Sylvio Dittrich

16. SemperOpernball 2021

Brunnen am Albertplatz

Tag des offenen Denkmals

Plenarsaal Sächsischer Landtag

Sächsischer Landtag – Führungen

DD stehen auf Sachsen

Sachsenmarkt Lingnerallee